Überspringen zu Hauptinhalt

Datenschutz

 

An dem Monitoring „diekontrollgruppe.de“ nehmen sowohl Personen teil, die eine Impfung gegen COVID-19 empfangen, als auch solche, die eine derartige Impfung nicht empfangen haben. Der Zweck der Datenerhebung besteht darin, Nebenwirkungen der Impfstoffe sowie etwaige Unterschiede zwischen geimpften und nicht geimpften Personen in Bezug auf das aktuelle und zukünftige SARS CoV-2-Infektionsgeschehen zu beobachten.

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitung der Daten für dieses Monitoring ist die individuelle Einwilligung des/der Teilnehmers/in (Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO). Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitung der Daten wird durch die Einwilligung nicht berührt.

Die Datenerhebung erfolgt in der Weise, dass der/die Teilnehmer/in sich mit einem selbstgeschaffenen, für Dritte (auch für die Veranstalter des Monitoring) nicht ermittelbaren Passwort in die Eingabemaske einloggen. Die Daten gehen den für das Monitoring Verantwortlichen mithin lediglich anonymisiert und in einer Weise zu, die keine Rückführung auf die Person des/der Teilnehmers/in zulässt.

Die Daten werden von den Wissenschaftlern und Mitarbeitern des Monitorings „diekontrollgruppe.de“ anonymisiert verarbeitet. Verantwortliche Person im Sinne von Art. 13 Abs. 1 lit. a DSGVO ist

Frau Anne Kruttschnitt
Erlenbachweg 10/109
97980 Bad Mergentheim
Tel 07931-4814 109
info@diekontrollgruppe.de.

Die erhobenen Daten werden am 31.12.2023 gelöscht. Der/die Teilnehmer/in nimmt freiwillig an dem Monitoring Teil; eine Verpflichtung zur Bereitstellung irgendwelcher Daten besteht nicht. Der/die Teilnehmerin kann jederzeit Auskunft über die von ihm/ihr bereitgestellten Daten sowie deren vorzeitige Löschung verlangen. Es wird allerdings nochmals darauf hingewiesen, dass die Daten von Beginn des Eingabevorgangs an für die Veranstalter des Monitorings „diekontrollgruppe.de“ nicht individuell rückverfolgbar sind. Dieser Umstand kann die Verwirklichung des Auskunfts- und Löschungsanspruchs erschweren.

Der/die Teilnehmer kann sich im Falle von Beanstandungen gegen die Erhebung und Verarbeitung seiner/ihrer Daten beim

Landesdatenschutzbeauftragten Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart

beschweren.

An den Anfang scrollen